[VIRTUAL DIMENSION MULTIMEDIA PRODUKTIONEN]

Enable social media


      ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++*
      +                                                               **
      +           _  ___      _         _          _      _           **
      +  \  /  | |_|  |  | | |_| |     | \ | |\/| |_ |\| (  | /\ |\|  **
      +   \/   | | \  |  |_| | | |__   |_/ | |  | |_ | | _) | \/ | |  **
      +                                                               **
      +                                                               **
      +                    P R Ä S E N T I E R T                      **
      +                                                               **
      +                 __  ___       __          __                  **
      +                |  |  |  |  | |   |   |   |  |                 **
      +                |  |  |  |--| |-  |   |   |  |                 **
      +                |__|  |  |  | |__ |__ |__ |__|                 **
      +                                                               **
      +                   Das virtuelle Brettspiel                    **
      +                                                               **
      +                                                               **
      ******************************************************************
       *****************************************************************



---------------------------------------------------------------------------

The game is german only - so the manual will be german only, too. If you
want an english version of Othello, then write an email and tell us:
info@virtualdimension.de
If we get more than 500 requests, then we'll consider translating the
game... ;-)

---------------------------------------------------------------------------


"Othello - das virtuelle Brettspiel"

von Virtual Dimension


1. Starten von Othello
1.1 Die Installation
1.2 Das Spielbrett
1.3 Das Spiel
1.3.1 Die Spielidee
1.3.2 Ziel des Spiels
1.3.3 Spieltaktiken

2. Die Benutzeroberfläche
2.1 Neustart
2.2 Optionen
2.3 Sound
2.4 Aussetzen
2.5 Ende

3. Credits

4. Bugs

------------------------------------------------------------------------------

1. Starten von Othello

1.1 Die Installation

Nach dem Entpacken des Archivs kann "Othello - Das virtuelle Brettspiel"
entweder mit einem Doppelklick auf das Othello-Icon direkt gestartet oder
mit dem beiliegenden Installer-Skript auf Festplatte kopiert werden.
Othello schreibt alle Dateien nur in sein eigenes Verzeichnis, ein Löschen
des Verzeichnises entfernt das Spiel also rückstandsfrei.


1.2 Das Spielbrett

Othello ist ein altes Brettspiel aus dem fernen Osten, bei dem zwei Spieler
gegeneinander antreten. Othello ist ein reines Strategiespiel, bei dem es darum
geht, durch geschicktes Setzen von eigenen Steinen die Steine seines Mitspielers
einzunehmen um am Ende mehr Steine als sein Kontrahent zu besitzen.Das Brett
besteht in der Originaleinstellung aus 8 mal 8 Feldern, in dessen Mitte jeweils
zwei Steine jeden Spielers platziert sind.

1.3 Das Spiel

1.3.1 Die Spielidee

Das Spielprinzip ist einfach, aber dennoch recht fesselnd. Der Spieler, der an der
Reihe ist, versucht, seinen neuen Stein so zu setzen, daß gegnerische Steine
zwischen seinem soeben gesetzten Stein und einem oder mehreren noch auf dem Feld
befindlichen,eigenen Steine umschlossen werden. In diesem Zug umschlossene Steine
werden dann zu eigenen Steinen.

Beispiel (Auszug aus dem Spielbrett, rechte untere Ecke, Spieler x am Zug):

 ...x | o | o |
 ...----------|
 ...o |   | x | vorher
 ...----------|
 ...  | o | x |
    -----------

Nun setzt Spieler x in die linke untere Ecke des Ausschnitts. Somit gehört ihm
nicht nur dieses eine Feld, sondern auch das Feld darüber sowie das Feld rechts
daneben, da die Steine des Spielers o zwischen seinen eigenen eingekreist sind.

...x | o | o |
...----------|
...x |   | x | nachher
...----------|
...x | x | x |
   -----------

Diese Züge sind in horizontaler, vertikaler und diagonaler Richtung möglich. Sollte
man in einem Zug nicht die Möglichkeit haben, einen gegnerischen Stein zu erobern,
kann man keinen Zug durchführen und muß eine Runde aussetzen. (Siehe auch Kapitel
2.4 Aussetzen)


1.3.2 Ziel des Spiels

Ziel des Spiels ist es entweder, eine bestimmte, vorher festgelegte Anzahl von
Feldern als erster zu belegen, oder am Ende eines Spiels mehr Felder als der Gegner
erobert zu haben. Das Ende eines Spiels kann hierbei entweder erfolgen, sobald
keiner der beiden Spieler mehr einen Zug machen kann, bei dem er einen gegnerischen
Stein erobern kann, oder sobald alle Felder belegt sind und keiner mehr einen neuen
Stein setzen kann.


1.3.3 Spieltaktiken

Es ist nicht immer sinnvoll, nur die Felder zu belegen, bei denen man dem Gegner
die meisten Steine abnehmen kann. Manchmal ist es auch sinnvoll, eine Runde weiter
zu denken, und sich ggf. in eine günstige Position zu spielen. Als äußerst günstige
Spielpunkte haben sich die Ecken des Spielbretts erwiesen.


2. Die Benutzeroberfläche


2.1 Neustart

Ein Klick auf Neustart bewirkt einen Neustart des Spiels. Das Feld wird hierbei in
die voreingestellte Ausgangsposition zutrückgesetzt. Um mit dem ersten Spiel beginnen zu
können, muß ebenfalls erst auf Neustart geklickt werden. Sobald dieses Feld betätigt wurde,
beginnt die Zeit zu laufen.


2.2 Optionen

Die Optionen sind in zwei Seiten unterteilt. Auf Seite eins hat man Zugriff auf die
Anzahl der Spielsteine, die insgesamt zur Verfügung stehen, sowie auf die der zum
Sieg benötigten Steine.

Die Gesamtzahl der Steine läßt sich frei zwischen 16 und 64 verstellen. Die Zahl der
zum Sieg benötigten Steine bewegt sich zwischen 8 und 64 (wobei man natürlich mit
16 Spielsteinen keine 64 Steine zum Sieg benötigen kann! ;)


Auf Seite zwei der Optionen hat man Zugriff auf die Spielereinstellungen. Man kann
wählen, ob Mensch gegen Mensch, Computer gegen Computer oder Mensch gegen Computer
spielen soll.

Es stehen drei verschidene Computerspieler zur Verfügung, die sich in ihrem
Spielverhalten unterscheiden. Durch Klick auf "Amiga" wird zwischen diesen umgeschaltet,
es stehen Amiga 1, 2 und 3 zur Verfügung.

Voreingestellt ist hier Mensch gegen Amiga 3. Die Einstellungen können auch während
des Spiels geändert werden, sodaß die neuen Spieler das Spiel übernehmen. Hierbei hat
sich Amiga 1 als recht einfach herausgestellt, während Amiga 3 schon eine recht harte
Nuß darstellt.


"Load" lädt einen zuvor abgespeicherten Spielstand.

"Save" sichert das komplette Feld sowie alle Einstellungen wie Spielertyp und maximal
verfügbare Steine.

Weiterhin kann man auf dieser Seite auf das Spielfeld selbst zugreifen. Klickt man auf
"Set", kann man das Feld frei mit Spielsteinen belegen (entweder grau oder weiß,
bzw. ein Zurücksetzen derselben mit einem leeren Feld). Auf diesem frei gesetzten Feld
kann anschließend einfach weitergespielt werden.

ACHTUNG: Das benutzen der "Set"-Funktion hat zur Folge, daß man keine Punkte mehr
für ein gewonnenes Spiel bekommt und somit auch nicht in die Highscore gelangen kann!
Selbiges ist der Fall, wenn man während des Spiels die Computerspieler austauscht.


2.3 Sound

Unter diesem Punkt kann man zwischen zwei verschiedenen Hintergrundmusiken wählen, der
Spielbegleitung in Form eines "Pling"s beim Setzen eines Steins oder ein Spiel ohne
Ton.


2.4 Aussetzen

Kann man einmal keinen Stein setzen, um einen Stein des Gegenspielers zu umschließen,
muß man eine Runde Aussetzen. Sollte der Computer auch nicht im Stande sein, einen
Zug zu machen, setzt dieser ebenfalls aus und das Spiel ist beendet.


2.5 Ende

Ende beendet, nach einer Sicherheitsabfrage, das Spiel Othello. Ein aktuell laufendes
Spiel wird ordnungsgemäß beendet, die Punkte werden verteilt. Nach einem eventuellen
Eintrag in der Highscore wird das Programm beendet und kehrt zurück zur Workbench.


3. Credits

Coding: Dennis "Hurrican" Pauler
        Ingo Ostwald
        Michael "The Diabolic" Schäfer

Grafik: Ingo Ostwald
        Michael "The Diabolic" Schäfer

Musik:  Jan "Tonic" Haas
        Markus "Atroxis" Holler


Dank geht an:

Hagen "The Draconian" Hamann (für erfolgreiches Beta-Testing)
die Wachowski-Brüder (für inspirierende Stunden)
Hartinger WeserGold (für erfrischende Ideen)
Commodore (für die guten alten Maschinen)
Jim Collas (für einen funken Hoffnung. Thanx Jim, it was a try!)
Dih Noihe Doidschä Räschdschraibunk (Ich glaub ich steh im Wald!)
Sämtliche Freundinnen (für geduldiges Verständnis)
alle Amiganer (für ihren Wahn ;)
alle unfreiwilligen Betatester


4. Bugs:

- AMOS

Solltest Du Bugs irgendeiner Art finden, schreibe bitte eine kurze Email mit einer
Beschreibung des/der aufgetretenen Fehler(s) an:

info@virtualdimension.de


Ingelheim, den 15.09.99


-------------------------------------------------------------------------------


                          Besucht unsere Homepage:
                          ------------------------

                       http://www.virtualdimension.de



                                 /\
                         _       \/ _   _
                        |_| |\/| | | _ |_|
                   Only | | |  | | |_| | | makes it possible!